Freitag, 13. Januar 2012

Memory in der Dose



Schon seit ein paar Jahren hatte ich mal vor ein Memory zu basteln. Warum ich´s nicht gemacht habe, weiss ich nicht, vielleicht weil wir schon mit drei verschiedenen Memories ausgestattet waren, als die Kinder noch oft Memory spielen wollten, oder vielleicht, weil ich noch auf die zündende Idee gewartet habe. Diese Woche kam sie dann. Warum soll ein Memory eigentlich immer quadratisch sein??? Mit den Kreisen für die Big Shot kann man auch richtige Pappe in Form bringen. Daür hab´ ich einfach  einen Karton wie er bei Stampin´UP! immer im Designerpapier mit drin ist genommen und gleich mit Designerpapier beklebt (natürlich auf die Seite, auf der immer noch was drauf steht, damit die weisse Seite zur Gestaltung frei bleibt). Das hab´ ich dann einfach über nacht trocknen lassen und dann erst ausgestanzt. Geht prima. Zur Aufbewahrung hab´ ich dann eine leere Erdnussdose mit Deckel genommen und aufgepimpt. Fertig.

Hast Du Lust zum Nachbasteln? Ist doch ein tolles Geschenk.

Bis Bald
Sigrid

Kommentare:

  1. das ist ja eine tolle Idee! Das könnte ich meinen Enkeln auch machen!
    Gefällt mir gut
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee, vor allem wegen der Kreise! Ist echt eine tolle Geschenkidee!
    Liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja fast zu schön um damit zu spielen!
    LG Hélène

    AntwortenLöschen
  4. Bin doch immer früh wach:-) Schönes Wochenende wünscht
    Elma

    AntwortenLöschen
  5. Ich liiiiiiiiiiiiiiiiiebe solche schönen Verpackungen! Danke für die klasse Anregung.
    LG Conny

    AntwortenLöschen
  6. Ja, wie genial ist das denn bitte? Ich finde die Idee und die Gestaltung suuuuperschön.

    LG Silvia

    AntwortenLöschen