Montag, 5. November 2012

Convention in Mainz

Ich glaub ich kann das Erlebte immer noch nicht ganz sortieren. Sonja und ich sind am Donnerstag früh um 6 gestartet und erst mal auf die Kreativwelt in Wiesbaden gefahren. Das war schon das erste Highlight. Schon dort haben wir die ersten Demos getroffen.

Am Abend nach dem Einchecken und einem richtig guten Essen haben wir uns mal ins Getümmel gestürzt. Dabei hab´ ich von den Schauwänden schon so viele Fotos geschossen, dass dann mein Akku schon fast leer war. Doof. Aber auf die Idee das Ladegerät mitzunehmen bin ich natürlich nicht gekommen. Dafür kann ich euch ein paar wirklich tolle Fotos mit Inspirationen zeigen.




Das richtige Programm ging erst am Freitag um 11 los. Mal abgesehen davon, dass ich schnell mal feuchte Augen bekomme bin ich ziehmlich schwer zu euphorisieren, aber als Shelly am Nachmittag half Stempelsets als Geschenke an uns zu verteilen, und sie mir meines in die Hand drückte, das war schon toll. Shelly ist ein so natürlicher und sympathischer Mensch. Ich war überwältigt und habe deutlich gespührt, dass es bei Shelly nicht nur ums Geschäft geht. Das kann man nicht beschreiben. Das muss man erlebt haben.

Wir haben live über große Leinwände neue Ideen und Techniken gezeigt bekommen. Eine von den deutschen Demos hat dabei den Vogel abgeschossen. Das war Stempelcomedy pur. Leider hab´ ich mir ihren Namen nicht gemerkt. Der ganze Sahl gat gewackelt vor Lachen. Sie hat uns prima Ideen mitgebracht und diese auf eine Art und Weise zum Besten gegeben, dass die Augen vor lachen feucht wurden.



Der ergreifendste Moment war bei der Night of the Awards - dem Galaabend. Helga Hopen wurde eine ganz besondere Ehrung zuteil. Sie wurde "The Heart of Stmapin´ UP!" Das ist eine Ehrung für eine Demonstratorin die mit ganz viel Herz das verkörpert wofür Stampin´ UP! steht. Inspire, create, share.
Herzlichen Glückwunsch Helga.

Ich hoffe ihr könnt durch meinen Bericht ein paar Einblicke bekommen.

Für mich wird´s jetzt zeit schlafen zu gehen. Der heutige Tag war richtig anstrengend. Mein Schwiegervater und ich haben heute das Wohnzimmer gestrichen. Aber immerhin ist jetzt endlich mal ein Ende der Baustelle in sicht. Es wird schon langsam wieder Zeit einen richtigen Essplatz und ein schönes Sofa zu haben.

Liebe Grüße
Sigrid

1 Kommentar:

  1. danke für die schönen Bilder! das war bestimmt ein tolles Erlebnis
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen